4. Dehnungstherapie
Einige Muskeln des Körpers neigen, vor allem bei Inaktivität, zur Verkürzung. Diese sogenannten tonischen Muskeln werden bei Bedarf gedehnt.

5. ADL-Analyse
Bei Bedarf führen wir bei ihnen eine ADL-Analyse durch. ADL bedeutet „Activity Daily Life", also die Aktivität des täglichen Lebens.
Der Inhalt umfasst einen Technik-Check bei bestimmten Sportarten, eine Analyse des Arbeitsplatzes und natürlich alltägliche Aktivitäten wie Gehen, Haltung, Sitzen, Heben und Tragen.

Was unterscheidet MTT von normalem Fitnesstraining?
Viele Menschen betreiben Fitnesstraining aus „kosmetischen" Gründen wie Muskel-aufbau und Muskelstraffung. MTT fördert dagegen vor allem die Gesundheit.
Welche sportliche Betätigung ist für Sie langfristig geeignet? Bei welcher Erkrankung sollten Übungen und Sportarten gemieden werden? Mit den Kenntnissen der Biomechanik und Krankheitslehre entwickelt Ihr Therapeut ein fundiertes, gesundheitsförderndes Trainingsprogramm.

Trainingsgeräte
Die Geräte der MTT wurden entwickelt, um gelenkschonend die Schwachpunkte im Muskelsystem anzusprechen. Beachtet werden vor allem Gelenkachsen, Gelenksbelastungen und Kraftübertragungen.
„Supergeräte", bei denen in kürzester Zeit unglaubliche Erfolge erzielt werden, gibt es leider nicht, auch wenn diese in vielen Medien propagiert werden.
Nur ein regelmäßiges Übungsprogramm führt zu einer dauerhaften Verbesserung des Gesundheitszustandes.